Vallon 2012

07.04.2012 Vallon Trainingslager

So, wir sind nun seit einer Woche in Südfrankreich in Vallon Pont d`Arc im Trainingslager. Jeden Tag zwei Mal aufs Wasser und dazu noch laufen. Das Wetter ist hier im Gegensatz zu Deutschland sehr gut. Meistens sind es über 20 Grad und Sonne, so dass man bequem mit kurzen Paddelsachen traininieren kann. Die Vorbereitung läuft also auf Hochtouren. In zwei Wochen ist das Ranglistenrennen in Birkenfeld auf der Enz und in drei Wochen der letzte Test auf dem Ranglistenrennen in Hohenlimburg. Auf den beiden Sprintrennen können wir dann unsere Form testen bevor es in vier Wochen zur WM Qualifikation ind Bourg Saint Mourice geht. Drückt uns die Daumen.

 

 

Ehrung 2012

09.03.2012 Ehrung im Bezirksrathaus Rodenkirchen

Gestern war im Bezirksrathaus Rodenkirchen die Sportlerehrung für die Jahre 2010 und 2011. Letztes Jahr ist diese aus unerfindlichen Gründen ausgefallen, deshalb nun für zwei Jahre. Als Preis gab es wieder die Verleihungsurkunde und die kleine Plakette der Stadt Köln.

Nächste Woche geht die Saison richtig los mit dem ersten Ranglistenrennen auf der Fulda. Das flache Wasser liegt uns zwar nicht so richtig, aber wir werden alles geben. Drückt mir die Daumen.

 

 

Wintertraining

03.02.2012 Wintertraining

Hallo erst mal,

es gab ja länger nichts zu lesen hier. Also das Wintertraining ist im vollen Gange. Neben dem täglichen Wassertraining gibts noch Radfahren und Krafttraining, dies aber dann in der wohligen Wärme der eigenen vier Wände. Auf dem Wasser sieht`s im Moment ja etwas anders aus. Nach der Einheit ist das Boot erst mal ein paar Kilo schwerer und man muss das Eis abschlagen. Aber beim Paddeln selber ist eigentlich nicht so kalt, man kann sich ja bei Coldriver mit der richtigen Klamotten eindecken, so ist man bei jedem Wetter gut ausgerüstet. Es sind jetzt noch vier Wochen bis zum ersten Wettkampf auf der Sülz. Ich bin mal gespannt, wie das so läuft. Die letzten Wochenenden habe ich mir die Strecke schon angeschaut und konnte bei Hochwasser fahren. Das hat mal richtig Laune gemacht. Bis zum Rennen wird der Wasserstand wahrscheinlich wieder deutlich sinken, dann wirds insbesondere im schweren Zweier sehr spassig.

Wir werden sehen, bis dahin: Der Sommer kommt unaufhaltsam!